Heizungsarten

Es gibt verschiedene Heizungsarten und sie haben alle verschiedene Vor- und Nachteile und sind teilweise nur in bestimmten Gebäuden oder Umgebungen nutzbar. Jede Heizung hat ihre Vor- und Nachteile, daher lohnt es sich vorab über die verschiedenen Heizungsarten zu informieren.

Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Heizungsarten vor:

Welche Heizungsarten gibt es?

  1. Blockheizkraftwerk BHKW
  2. Brennstoffzellenheizung
  3. Elektroheizung
  4. Gasheizung
  5. Holzheizung
  6. Hybridheizung
  7. Ölheizung
  8. Pelletheizung
  9. Solaranlage
  10. Wärmepumpe

Übersicht über die Heizungsarten

Folgen Sie den Links wenn Sie mehr über die verschiedenen Heizungsarten erfahren möchten.

Blockheizkraftwerk BHKW: Wärme und Strom erzeugen? Mit den Blockheizkraftwerken geht das!

Brennstoffzellenheizung: Erzeugt Wärme und Strom durch kalte Verbrennung.

Elektroheizung: Sehr flexibel und dezentral einsetzbar! Nachteil: Braucht Strom zum Heizen und daher recht teuer.

Gasheizung: Sehr beliebte Heizung und an sehr vielen Orten einsetzbar.

Holzheizung: Verbrennt Holz und erzeugt dadurch Wärme.

Hybridheizung: Kombination verschiedener Energieträger.

Ölheizung: Verbrennung von Öl zur Wärmeerzeugung. Alte Ölheizungen austauschen! Austausch lohnt sich!

Pelletheizung: Wärme für Heizung und Warmwasser durch Verbrennung von Holz.

Solarheizung: Sonnenenergie zur Erzeugung von Wärme und zur Warmwasserbereitung.

Wärmepumpe: Nutzt thermische Energie und kommt ohne Verbrennung von Ressourcen aus.

Noch mehr:

Heizung zur Stromerzeugung

Wärmepumpenheizung