Die Hybridheizung ist ein Heizsystem, dass sowohl zuverlässig als auch umweltfreundlich ist. Damit kann man die Vorzüge der Öl- und Gasheizungen genießen und auch gleichzeitig die Umwelt schonen.

Jede Heizung ist anders und alle haben ihre Vor- und Nachteile, in der Beratung bei einem Fachmann kann man die ideale Lösung für das Eigenheim finden.

Dabei gilt es auch zu prüfen ob eine bereits ausgewählte Heizung überhaupt passt. In der Beratung kann man dann feststellen ob es sich lohnt die Heizung zu installieren oder ob man nicht besser eine andere wählen sollte.

Was ist eine Hybridheizung?

Eine Hybridheizung kombiniert verschiedene Heizsysteme miteinander. Hierbei werden die verschiedenen Energieträger wie Öl, Gas und Holz mit den erneuerbaren Energien kombiniert.

Dadurch hat man die Vorteile dieser verschiedenen Heizsysteme in einem. Zum einen die Effizienz von Öl, Gas und Holz und zum anderen die umweltfreundliche Energie beispielsweise von der Sonne.

Was ist das Besondere an Hybridheizungen?

Das Besondere an Hybridheizungen ist, dass sie die Sicherheit durch die Nutzung von Öl- und Gasheizungen bieten und auch gleichzeitig die eher schwankende Energie aus den erneuerbaren mit nutzen kann.

Welche Hybridheizungsarten gibt es?

Man kann in einer Hybridheizung die Wärmepumpe einsetzen. Die Wärmepumpe nutzt die Energie aus der Umgebung und ist daher sehr interessant.

Die Gasheizung ist ein weiterer wichtiger möglicher Bestandteil einer guten Hybridheizung, weil sie sehr zuverlässig ist. Die Ölheizung ist ebenfalls sehr interessant und sehr effizient.

Kombinieren kann man diese mit der Photovoltaik, denn sie liefert umweltfreundliche Energie und das kostenfrei. Man muss die Anlage nur anschaffen und warten lassen.

Vor- und Nachteile von Hybridheizungen

Die fossilen Energieträger bieten Sicherheit und die Umweltenergie reduziert die Kosten. Durch die Nutung der Umweltenergie kann man fossile Energie schonen.

Nachteilig ist, dass eine Abhängigkeit von fossilen Energieträgern besteht und die Kosten für die Anschaffung der Technik recht hoch sein kann.

Was kostet eine Hybridheizung?

Die Anschaffungskosten betragen ca. 10000 Euro, das hängt aber von der der Heizungsart ab. Die Preise können hier auch etwas schwanken. Die Heizkosten selbst können auch schwanken, aber mit einer Photovoltaikanlage können die Kosten gesenkt werden. Die Einspeisung von Strom ins Netz bringt dann auch noch mal etwas ein.

Die Kosten für den Anschluss und die Lagerung (Tank) hängen von auch davon ab ob man der einzige Nutzer eines Gasanschlusses ist oder nicht. Manchmal ist kein Gasanschluss möglich, dann muss man die entsprechende Technik und den Tank installieren lassen. Die Kosten dafür können variieren, für Technik und Tank können ca. 3000 Euro anfallen und für einen neuen Gasanschluss ca. 1000-1500 Euro.

Brennstoffe in Hybridheizungen

Hybridheizungen können mit verschiedenen Brennstoffen betrieben werden. Je nachdem ob diese an dem Ort zur Verfügung stehen kann man sie auswählen oder muss das wählen was möglich ist.

  • Heizöl und Bio-Heizöl
  • Erd- und Biogas
  • Flüssiggas

Die Knufinke Heizung Sanitär Klempnerei GmbH baut Ihre neue Heizung in Bielefeld und in der Umgebung. Ihr Fachmann für Heizung und Sanitär in Bielefeld und in der Umgebung.

Knufinke Heizung Sanitär Klempnerei GmbH
Obernfeld 24
33619 Bielefeld
Tel.: 0521 101261
Fax: 0521 101278
eMail: info(at)knufinke.com

Öffnungszeiten:

  • Montag – Donnerstag: 08.00 – 17.00 Uhr
  • Freitag: 08.00 – 13.00 Uhr