Speicherheizung Arten und Systeme

Die Speicherheizung ist neben der Direktheizung eine mögliche Form der Elektroheizung. Die Direktheizung kann lokal als Heizstrahler oder Infrarotheizung eingesetzt werden. Bei Speicherheizungen wird zwischen fest installierten und mobilen Systemen unterschieden.

Im Heizung und Sanitär Bereich werden eher andere Lösungen vorgezogen, aber auch die Speicherheizung hat ihre Vorteile, weshalb sie nicht selten verwendet wird.

Hier gibt es ausführliche Informationen zur Speicherheizung, den Vor- und Nachteilen und den verschiedenen Systemen.

Speicherheizung Arten und Systeme

Es gibt verschiedene Speicherheizungen und dazu zählen die Nachtspeicheröfen und die Radiatoren.

Fest installierte Systeme

Fest installierte Systeme haben in der Regel einen Festkörper als Speichermedium und werden an der Wand befestigt. Der Festkörper besteht aus Naturstein oder Schamotte.

Speichermedien:

  • Naturstein
  • Schamotte

Naturstein als Festkörper

Der Naturstein ist die dekorative Alternative zur Speicherheizung mit Schamotte. Der Nachteil ist, dass die Speicherwirkung nicht so groß ist.

Schamotte als Festkörper

Die Schamotte hat eine größere Speicherwirkung und war weit verbreitet. Die Schamotte als Festkörper besteht aus gebrannten Ziegeln und daher auch die bessere Speicherwirkung.

Mobile Systeme

Die mobilen Systeme werden als Radiatoren bezeichnet und sie haben eine Flüssigkeit als Speichermedium. Es werden entweder Wasser mit Glykol als Flüssigkeit, verwendet wegen dem Frostschutz, oder Spezialöle. Heute sind diese beiden Varianten im Einsatz. Früher wurde nur Wasser verwendet, aber das ist alleine etwas ungeeignet.

Füllungen:

  • Wasserfüllung
  • Ölfüllung

Wasserfüllung

Die Wasserfüllung ist aus ökologischen Gründen für viele interessant. Man kann sie auch leichter nachfüllen, weil man nur Wasser und Glykol benötigt.

Ölfüllung

Das Öl hat zwei Funktionen, zum einen wirkt es als Speichermedium wie das Wasser, aber gleichzeitig auch als Rostschutz. Die Ölnachfüllung ist für den Laien nicht so einfach machbar und daher sollte dies ein Fachmann durchführen.

Es gibt sie in verschiedenen Varianten und heißen Flachheizkörper oder Rippenheizkörper. Beide haben Vor- und Nachteile.

Flachheizkörper

Die Flachheizkörper haben eine größere Fläche, aber dafür nur eine geringe Ölfüllung.

Rippenheizkörper

Die Rippenheizkörper sehen optisch fast wie normale Heizungen mit Rippenstruktur aus.

Speicherheizung Arten und Systeme
5 (100%) 1 Bewertung(en)