Die Solarheizung ist ein Heizsystem das mit der saubersten Energie auf der Erde heizen kann. Die Solarenergie kann in Wärme oder Strom umgewandelt werden.

Es ist eine besonders saubere und nachhaltige Heizung, weil sie die Sonnenstrahlen zur Erzeugung von Wärme und Strom benutzt.

Im Folgenden gibt es weitere Informationen zur Solarheizung, den Vor- und Nachteilen und mit welchen Kosten ungefähr zu rechnen ist.

Was ist eine Solarheizung?

Eine Solarheizung kann die kostenlose Energie von der Sonne über die Solaranlage in Wärme umsetzen oder für die Warmwasserbereitung nutzen. Die Sonnenstrahlen können über eine Photovoltaikanlage auch zur Gewinnung von Strom genutzt werden.

Was ist das Besondere an Solarenergie?

Die Solarenergie ist kostenlos und umweltfreundlich. Man kann sie zur Gewinnung von Wärme oder Strom nutzen.

Welche Solarheizungsarten gibt es?

Es gibt verschiedene Kollektoren, die die Strahlung in Wärme unwandeln. Der Flachkollektor ist wie ein rechteckiger Kasten aufgebaut und enthält ein schlangenförmiges Rohr. Zur Sonne hin ist der Kasten transparent und kann so die Sonnenstrahlen durchlassen. Die Sonennstrahlen treffen auf das Rohr und heizen so die darin enthaltene Flüssigkeit auf. Durch die Rohrleitungen gelangt dann die Flüssigkeit mit der Wärme zum Speicher der Anlage.

Der Vakuumröhrenkollektor ist ganz anders aufgebaut und besteht aus Glasröhren. In den Glasröhren ist ein Vakuum und daher kommt es zu weniger Verlusten. Deshalb ist diese Art auch effizienter als die Flachkollektoren.

Vor- und Nachteile von Solaranlagen

Neue Anlagen werden gefördert, aber die Förderung kann irgendwann auch mal beendet werden. Daher sollte man sich bei seinem Solar-Fachmann informieren wie lange Förderungen noch möglich sind und in welcher Höhe. Solaranlagen verbrennen keine Brennstoffe und daher gibt es auch keine Verbrauchskosten.

Die Anschaffungskosten einer Solaranlage können sehr hoch sein, je nachdem wie es eingesetzt werden soll. Die Sonnenenergie steht nicht immer zur Verfügung, daher sollte man auch dafür eine Alternative haben. Meistens werden Solaranlagen auf dem eigenen Dach ausgelegt, deshalb ist es wichtig, dass das Dach auch dafür geeignet ist.

Was kostet eine Solarheizung?

Eine Solarheizung kostet ca. 10000 Euro, das kann aber je nach Region und Hersteller unterschiedlich sein.

Bei einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung kann man mit der Hälfte, also mit ca. 5000 Euro rechnen. Aber auch hier ist es vom Hersteller und dem jeweiligen Angebot abhängig.

Die Knufinke Heizung Sanitär Klempnerei GmbH baut Ihre neue Heizung in Bielefeld und in der Umgebung. Ihr Fachmann für Heizung und Sanitär in Bielefeld und in der Umgebung.

Knufinke Heizung Sanitär Klempnerei GmbH
Obernfeld 24
33619 Bielefeld
Tel.: 0521 101261
Fax: 0521 101278
eMail: info(at)knufinke.com

Wir bauen Ihre Heizung oder sanieren Ihr Bad!

Öffnungszeiten:

  • Montag – Donnerstag: 08.00 – 17.00 Uhr
  • Freitag: 08.00 – 13.00 Uhr